Wie kauft man Kryptowährungen? Einfache Anleitung [2024]

Der ultimative Einsteiger-Guide zum Kauf von Kryptowährungen.

Krypto kaufen Anleitung
Zuletzt aktualisiert:
January 29, 2024

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen findet meist auf sogenannten Krypto-Börsen statt
  • Lasse niemals größere Mengen an Kryptowährungen auf einer Börse liegen, sondern verwende stattdessen dein eigenes Krypto-Wallet
  • Recherchiere immer, bevor du eine Kryptowährung kaufst.

Denkst du darüber nach, Kryptowährungen zu kaufen? Dann gehörst du zu einem schnell wachsenden Teil der Bevölkerung, der die digitalen Vermögenswerte als attraktive Anlagen sieht.

Kryptowährungen kaufen ist heute schon über viele verschieden Wege möglich – egal ob Bitcoin, Ethereum oder einen anderen der tausenden Coins auf dem Krypto Markt.

Sei es durch Krypto Börsen, Krypto Fonds oder auch durch direkte Investitionen in Kryptounternehmen, Krypto zu kaufen ist heute oft schon so einfach wie in den Aktienmarkt zu investieren.

In dieser ausführlichen Anleitung zeigen wir dir alles, was du wissen musst, um mit Kryptowährungen zu handeln, wie du dein Portfolio aufstockst, und was du sonst noch alles beachten solltest.

{{cta-banner-generic-de="/elements/reusable-components"}}

Schritt 1: Kryptowährungen verstehen

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen, und die darunter liegende Blockchain-Technologie, haben sich über das letzte Jahrzehnt zu einem einflussreichen Konzept in den Finanz- und Technologiewelten entwickelt.

Bei Kryptowährungen handelt es sich um digitale Vermögenswerte, die Kryptografie zur Sicherung und Überprüfung von Transaktionen und zur Kontrolle der Schaffung neuer Einheiten nutzen, und damit unabhängig von Zentralbanken und Regierungen funktionieren. 

Sie können für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden, darunter als Tauschmittel, Wertspeicher und als spekulative Anlage. Insbesondere der letzte Punkt trägt einen großen Teil zur Popularität von Kryptowährungen bei. 

Doch egal aus welchem grund du dich für den Kauf von Kryptowährungen entscheidest, in diesem Artikel findest du alle nötigen Schritte, um deinen ersten Kauf abzuschliessen.

Schritt 2: Welche Kryptowährung solltest du kaufen?

Which is the best cryptocurrency to buy?
Which is the best cryptocurrency to buy?

Seit der Einführung von Bitcoin vor über einem Jahrzehnt sind mehrere tausend andere Kryptowährungen auf den Markt gekommen (viele sind auch schon wieder verschwunden.) Die Suche nach der richtigen Kryptowährung zum Kaufen wird da schnell zu einer Herausforderung.

Wir bieten keine Investitionsberatung an, können dir aber einen kurzen Überblick einiger Projekte geben. Mehr Informationen zu Kryptowährungen mit Potenzial und wie man Kryptoinvestitionen richtig evaluiert findest du in unserem Artikel: Die besten Krypto-Investitionen 2024

Auch interessant: Kryptowährungen gratis erhalten? So geht's!

Bitcoin

Bitcoin ist die älteste und wohl populärste Kryptowährung. Der erste Bitcoin Block wurde am 3. Januar 2009 “geschürft” – man spricht auch vom Krypto Mining – und der Coin hat seitdem eine absurde Wertentwicklung erfahren. Der Wert eines Bitcoin liegt Anfang 2023 bei knapp 20.000€, während er Ende 2021 noch bei fast 64.000€ lag. 

Auch wenn die Wertschwankungen teilweise enorm sein können, kommen Kryptowährungen wie Bitcoin in ihrer Anwendung dem traditionellen FIAT Geld noch am nächsten. 

Ethereum

Das Ethereum Netzwerk ist eine fortgeschrittenere Anwendung der Blockchain Technologie, die sogenannte Smart Contracts und dezentralisierte Applikationen (dApps) ermöglicht. Dabei handelt es sich um programmierbare Abläufe, die ganz ohne eine zentrale Instanz zwischen zwei Parteien ausgeführt werden können und damit den Grundstein für das Web3 Ökosystem gelegt haben.

Die Kryptowährung des Ethereum Netzwerkes heißt Ether und hat, nach Bitcoin, die zweitgrößte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen. 

Altcoins

“Altcoins” ist ein Sammelbegriff für alle Kryptowährungen neben Bitcoin. Diese Altcoins unterscheiden sich untereinander teilweise stark in ihren Anwendungen. Viele Altcoin Projekte haben große Ambitionen, aber nur wenige stehen den Test der Zeit. Gerade für Anfänger:innen beim Handel mit Kryptowährungen ist hier Vorsicht geboten.

NFTs

Die Abkürzung NFT steht für Non-Fungible Token, was so viel bedeutet wie “nicht austauschbar”. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen ist jedes NFT einzigartig und eindeutig zuzuordnen, wodurch es als Nachweis für Besitz und Authentizität genutzt werden kann. Bisher standen NFTs zum Beispiel stellvertretend für digitale Kunstwerke, Besitzurkunden, oder auch für Sneaker. 

DeFi

DeFi (Decentralized Finance) ermöglicht traditionelle Finanzanwendungen ohne eine zentrale Partei auf der Blockchain. So wird zum Beispiel die Vergabe von Krediten ohne eine Bank oder die Funktion einer Proof-of-Stake Blockchain mittels Krypto Staking ermöglicht.

Schritt 3: Wähle einen Krypto Exchange oder einen Broker

Krypto Exchange oder Krypto Broker?

Was ist ein Krypto Exchange?

Ein Krypto Exchange, auch Krypto Börse genannt, ist ein digitaler Marktplatz, auf dem Käufer:innen und Verkäufer:innen von Kryptowährungen direkt miteinander handeln können. Der Exchange verlangt für jeden Trade (=Handel) eine kleine Gebühr. Der Kaufpreis bzw. Verkaufspreis der Währungen wird auf einem Exchange fair durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Krypto Exchanges bieten eine größere Auswahl von sogenannten Trading Pairs (=Handelspaaren), also Währungen, die miteinander gehandelt werden können. Trading Pairs können aus traditionellen Fiat Währungen und Krypto bestehen, zum Beispiel Euro und Bitcoin, aber auch aus zwei verschiedenen Kryptos, wie Ethereum und Solana. Somit bieten sie dir viel Flexibilität beim Kauf von Kryptowährungen.

Zu den beliebtesten Krypto Exchanges gehören Coinbase, Binance und Kraken.

Was ist ein Krypto Broker?

Ein (Krypto) Broker fungiert als Dritte Partei, häufig eine einzelne Person oder ein Unternehmen, die zwischen Käufer:in und Verkäufer:in vermittelt. Im Gegensatz zum Krypto Exchange bestimmt der Broker selbst den Preis für die jeweilige Währung.

Krypto Broker haben oftmals weniger Auswahl an Trading Pairs und verlangen höhere Gebühren. Dafür bieten sie eine einfache und benutzerfreundliche Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen. Das macht sie besonders beliebt bei Personen, die zum ersten Mal Krypto kaufen.

Schritt 4: Eröffne ein Handelskonto

Das Eröffnen eines Handelskonto bei einem Krypto Exchange oder Krypto Broker ist in der Regel sehr ähnlich und dauert heute nur wenige Minuten.

Konto eröffnen

Um ein Konto zu erstellen, musst du im ersten Schritt das angegebene Formular mit deinen Daten ausfüllen: angefangen vom vollen Namen, über die Email bis hin zu einem festgelegten Passwort. Stelle unbedingt sicher, dass du hierfür ein sicheres Passwort wählst, mit entsprechenden Zeichen. (Wie du ein sicheres Passwort anlegst, findest du hier.)

Anschliessend musst du deine Emailadresse bestätigen.

Identität bestätigen

Nachdem du deine Email bestätigt hast startet der KYC Prozess. KYC steht für “Know Your Customer” (= kenne deinen Kunden / deine Kundin) und bezeichnet einen Prozess, in dem Kund:innen ihre Identität bestätigen müssen, bevor sie eine finanzielle Dienstleistung in Anspruch nehmen. 

KYC ist eine gesetzliche Anforderung an Finanzdienstleister:innen, die Betrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verhindern soll.

Für den Kauf von Kryptowährungen muss in der Regel der volle Name, das Geburtsdatum, die Meldeadresse und ein offizielles Ausweisdokument angegeben werden. 

Schritt 5: Eine Währung einzahlen

Handelskonto aufladen

Für den Kauf von Kryptowährungen benötigst du entweder Fiat Geld oder eine andere Kryptowährung. Bevor du mit dem Handel auf einem Exchange beginnen kannst, musst du also eine Währung auf dein Handelskonto einzahlen. Für die Einzahlung von Fiat wie Euro oder Dollar gibt der Exchange eine Bankverbindung und einen Verwendungszweck an, durch den die Einzahlung eindeutig deinem Handelskonto zugewiesen werden kann.

Um Kryptowährungen einzuzahlen, musst du zuerst eine Adresse für die entsprechende Wallet generieren. Was das bedeutet, wie es funktioniert, und was du unbedingt beachten solltest, findest du in unserem Ratgeber: Beste Krypto Wallets

Einige Exchanges und Broker bieten auch den Kauf von Kryptowährungen über die Kreditkarte, PayPal oder andere Zahlungsmittel an, was den ganzen Prozess vereinfacht und beschleunigt.

Schritt 6: Deine Order platzieren

buying order platzieren

Eine Order (=Auftrag) bestimmt, wie du eine Kryptowährung kaufen oder verkaufen möchtest. Krypto Exchanges bieten verschiedene Ordertypen an, hier sind die wichtigsten im Überblick.

Market Order

Dies ist ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer Kryptowährung zum aktuellen Marktpreis. Eine Market Order wird sofort ausgeführt und wird in der Regel verwendet, um schnell in eine Position ein- oder auszusteigen.

Limit Order

Eine Limit Order ist ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer Kryptowährung zu einem bestimmten Preis oder zu einem besseren Preis. 

Wenn der aktuelle Preis der Kryptowährung zum Beispiel bei 1.000€ liegt, könnte man eine Limit Order für 800€ platzieren. Die Limit Order wird dann erst ausgeführt, wenn der Kurs den angegebenen Preis erreicht oder darunter liegt. 

Eine Limit Order ist also sinnvoll, wenn man zu einem niedrigeren Kurs kaufen oder verkaufen möchte.

Stop Order 

Die Stop Order ist ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf einer Kryptowährung zu einem bestimmten Preis oder einem schlechteren Preis. 

Wenn der aktuelle Preis der Kryptowährung zum Beispiel bei 1.000€ liegt, könnte man eine Stop Order für 1.200€ platzieren. Die Stop Order wird dann erst ausgeführt, wenn der Kurs den angegebenen Preis erreicht oder darüber liegt. 

Eine Stop Order ist also sinnvoll, wenn man zu einem höheren Kurs kaufen oder verkaufen möchte.

Andere Order Typen

Es gibt noch einige andere Order Typen, die wir jedoch im Kontext dieses Anfänger-Guides nicht näher behandeln wollen. Das sind zum Beispiel die Stop-Limit Order, Stop-Loss Order, oder die Trailing Stop / Trailing Limit Orders, die alle den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen unter sehr spezifischen Bedingungen ermöglichen.

Schritt 7: Abwarten

Krypto Order ausführen

Wann und ob deine Order nun ausgeführt wird, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Eine Market Order wird sofort ausgeführt, insofern die Kryptowährung genügend Liquidität aufweist. Das bedeutet, dass es genügend Personen geben muss, die diese Kryptowährung kaufen oder verkaufen wollen. 

Eine Kryptowährung wie Bitcoin, die mehrere hunderttausende Male am Tag gehandelt wird, ist sehr liquide. Market Orders werden hier sofort ausgeführt und die kurzfristigen Kursschwankungen sind sehr überschaubar. 

Ein weniger bekannter oder weniger populärer Altcoin mit geringer Liquidität könnte nur wenige Male am Tag gehandelt werden. Hier kann es einige Zeit dauern, bis die Market Order ausgeführt wird und auch der Preis kann sich bis zur Ausführung dramatisch geändert haben.

Bei den anderen Oder Typen müssen natürlich erst die jeweiligen Bedingungen erreicht werden, bis die Order ausgeführt wird. 

Schritt 8: Kryptowährungen sicher verwahren

Krypto Wallets

Herzlichen Glückwunsch, du hast nun eine Kryptowährung gekauft! Vielleicht zum ersten Mal, vielleicht zum hundertsten Mal. In jedem Fall solltest du dir nun aber Gedanken darüber machen, wie du deine gekauften Kryptowährungen sicher verwahrst.

Durch die dezentrale Natur von Kryptowährungen bist du deine eigene Bank – das heißt, dass du selbst dafür zuständig bist, deine Krypto Investitionen zu verwalten und zu schützen.

Dies geschieht durch sogenannte Krypto Wallets. Es gibt einige verschiedene Arten von Wallets, mit ganz eigenen Vor- und Nachteilen. Die Wahl der richtigen Wallet für deine Zwecke ist etwas umfangreicher, weshalb wir einen eigenen Ratgeber dazu verfasst haben: Die besten Krypto Wallets 2023.

Schritt 9: Kryptowährungen auszahlen

Kryptowährungen abheben

Wenn du dich dafür entscheidest, deine Kryptowährungen nicht auf dem Exchange zu lagern, musst du sie auszahlen oder “abheben.” Alles was du dafür brauchst ist die Wallet Adresse der Krypto Wallet, auf die du deine Kryptowährungen auszahlen lassen möchtest.

Suche dafür auf dem Exchange nach dem Menüpunkt “Auszahlen” oder “Senden” und bestätige die neue Wallet Adresse. Achte unbedingt darauf, dass die Wallet Adresse richtig ist und die Wallet auch die Kryptowährung unterstützt – eine falsche oder nicht unterstützte Wallet Adresse führt zum Verlust deiner Kryptowährungen. Im Gegensatz zu Überweisungen können Krypto Transaktionen nicht rückgängig gemacht werden!

Schritt 10: Kryptowährungen verkaufen

Kryptowährungen verkaufen

Folge den Schritten 5 bis 7, um deine Kryptowährungen zu verkaufen. Die Kryptowährung muss sich zuerst auf einem Exchange befinden. Wähle dann den entsprechenden Order Typ und die Bedingungen, unter denen du die Kryptowährung verkaufen möchtest. Dann heißt es wieder abwarten.

Beachte, dass bei dem Verkauf oder dem Tausch von Kryptowährungen Steuern anfallen können! Mehr zum Thema erfährst du weiter unten in diesem Artikel oder in unserem Ratgeber Krypto Steuern.

Was du vor dem Kauf von Kryptowährungen beachten solltest

Auch wenn der Kauf von Kryptowährungen heute schon sehr einfach ist, gibt es doch einiges zu beachten. 

Sicherheit

Ein finanzielles System frei von Banken und anderen zentralen Institutionen bedeutet, dass du selbst für die Sicherheit deiner Kryptoinvestition zuständig bist. Dies beginnt mit der Wahl einer vertrauenswürdigen Krypto Exchange zum Kauf von Kryptowährungen und bei der Wahl einer guten Krypto Wallet zur Verwahrung deiner Coins.

Gebühren

Beim Kauf, Verkauf und Versenden von Kryptowährungen fallen Gebühren an. Diese Gebühren werden von dir getragen und gehen an die Exchange und/oder die Validatoren des Blockchain Netzwerkes.

Marktvolatilität

Die Kryptowelt ist bekannt für die hohe Marktvolatilität, bei der der Kurs einer Kryptowährung innerhalb von Tagen oder auch schon wenigen Stunden enorm schwanken kann. Sei dir darüber bewusst, dass der Kurs zwar jederzeit schnell noch oben schießen kann, aber ebenso schnell auch in die andere Richtung fallen könnte.

Steuern

Der Handel mit Kryptowährungen muss in vielen Ländern versteuert werden. Zwar ist das Kaufen von Kryptowährungen in der Regel steuerfrei, dafür ist der Verkauf und womöglich auch der Tausch von Kryptowährungen eine steuerrelevante Transaktion. Aktuell führen Krypto Exchanges keine Steuern für dich ab. Entsprechend musst du deine Transaktionen selbst in der jährlichen Einkommensteuererklärung angeben.

Genauere Informationen und Anleitungen zum Thema Kryptosteuern findest du in unserem Steuerguide:
Krypto Steuern Deutschland

Scams & Verluste

Betrugsmaschen, Hacking und andere illegale Aktivitäten führen immer wieder zum Verlust von Kryptowährungen. Gerade wer zum ersten Mal Kryptowährungen kauft, muss sich mit ein paar grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen vertraut machen. So sollte die Krypto Exchange zum Beispiel über eine 2-Faktor-Authentifizierung und im besten Fall auch eine Einlagensicherung verfügen, und die Kryptowährungen sollten mit einer Wallet verwaltet werden, bei der man selbst über die Private Keys verfügt.

Mehr dazu: Die besten Krypto Wallets

Alternative Möglichkeiten, in Kryptowährungen zu investieren

Es gibt verschiedene Anlagemöglichkeiten in Krypto zu investieren, ohne die Kryptowährungen direkt zu kaufen. 

Krypto Trusts

Ein Krypto Trust (Treuhandgesellschaft) ist eine Art von Anlageinstrument, das Kryptowährungen im Namen von Anleger:innen hält. Er funktioniert ähnlich wie ein herkömmlicher Investmentfonds, wobei ein Treuhänder die Vermögenswerte hält und verwaltet. 

Anleger:innen können Anteile des Trusts kaufen, die einen Teil des vom Trust gehaltenen Vermögens darstellen. Krypto Trusts erheben in der Regel eine Verwaltungsgebühr und können an öffentlichen Börsen gehandelt werden.

Krypto Investmentfonds

Ein Krypto Investmentfonds ist ein professionell verwalteter Fonds, der das Geld von Anleger:innen bündelt, um in Kryptowährungen zu investieren. 

Investmentfonds können in eine Vielzahl von Kryptowährungen und anderen digitalen Vermögenswerten investieren und verschiedene Anlagestrategien anwenden, um Renditen zu erzielen. Krypto-Investmentfonds verlangen neben der Verwaltungsgebühr oft auch Mindestanlagebeträge.

Krypto ETFs

Ein Krypto-ETF (börsengehandelter Fonds) ist eine Art von Anlageinstrument, das den Kurs einer oder mehrerer Kryptowährungen nachbildet. Wie herkömmliche ETFs werden auch Krypto-ETFs an öffentlichen Börsen gehandelt und können wie Aktien gekauft und verkauft werden. 

Sie bieten Anleger:innen die Möglichkeit, in ein diversifiziertes Portfolio von Kryptowährungen zu investieren, ohne dass sie die zugrunde liegenden Vermögenswerte besitzen müssen. 

Auch Krypto-ETFs verlangen eine Verwaltungsgebühr und können Mindestanlageanforderungen haben.

Blockchain Unternehmen

Viele Blockchain Unternehmen werden öffentlich an der Börse gehandelt, und Anleger:innen können Aktien dieser Unternehmen wie jede andere Aktie kaufen und verkaufen.

Krypto-Portfolio-Tracker: Behalte deine Investition im Auge

Wer verschiedene Kryptowährungen kauft oder die Kryptowährungen in verschiedenen Wallets verwaltet, verliert schnell den Überblick über die Performance des Portfolios.

Mit unserem kostenlosen Krypto Portfolio Tracker verfolgst du alle deine Krypto Assets auf Exchanges und Wallets an einem zentralen Ort, ohne dabei deine Private Keys preiszugeben.

Die Anbindung erfolgt durch sichere Schnittstellen der Exchanges oder durch das Auslesen der öffentlichen Blockchain Informationen, damit du alle deine Transaktionen und Kursentwicklungen in Echtzeit verfolgen kannst.

Bonus: Muss ich Krypto Steuern zahlen?

In vielen Fällen lautet die Antwort: Ja!

Der Handel mit Kryptowährungen muss in vielen Ländern versteuert werden. Dabei unterscheiden sich die Steuerregulierungen für Kryptowährungen von Land zu Land teilweise extrem.

Da die Krypto Exchanges keine Steuern für ihre Kund:innen abführen, muss jede Person selbst ihre Gewinne, Verluste und Einkommen aus Kryptowährungen in der jährlichen Steuererklärung angeben.

Unser Krypto Steuerrechner analysiert deine Krypto Transaktionen automatisch und liefert dir rechtskonforme Steuerberichte mit vorausgefüllten Formularen für deine Steuererklärung.

Mehr Informationen zu der Besteuerung von Kryptowährungen findest du auch in unserem Krypto Steuerguides.

{{cta-banner-tax-de="/elements/reusable-components"}}

Fazit

Kryptowährungen kaufen ist sehr einfach. Mit dem richtigen Krypto Exchange oder Krypto Broker bist du schon in wenigen Minuten startklar und kannst deine Order platzieren. 

Selbst Anfänger:innen können ohne Probleme mit ihren Investitionen starten, wenn sie unserer Anleitung folgen. 

Informiere dich vor deinem ersten Kauf gut über die Kryptowährung, die du kaufen möchtest, über den Exchange oder Broker, den du verwenden möchtest, über die Möglichkeiten zu Verwahrung deiner Kryptowährungen mit der richtigen Wallet, und über mögliche Steuern, die beim Krypto Handel anfallen könnten.

Häufig gestellte Fragen zum Kauf von Kryptowährungen

Sollte ich Kryptowährungen kaufen?

Kryptowährungen können eine gute Beimischung für das eigene Investmentportfolio sein. Wenn du deine Investments also streuen möchtest und dich in dieses Thema bereits eingelesen hast, könnte sowohl ein kurzfristiges Investment in Kryptowährungen (Trading), aber auch langfristiges Investment (HODLing) interessant sein. Lies den Artikel um zu erfahren, wie man Kryptowährungen kauft.

Wie viel Geld braucht man, um Kryptowährungen zu kaufen?

Man braucht nicht viel Geld, um Kryptowährungen zu kaufen. Auch wenn der Wert von Bitcoin und anderen Kryptowährungen mehrere tausend Euro betragen kann, kann man zu jeder Zeit auch Bruchteile einer Kryptowährung für wenige Euro kaufen.

Wann ist ein guter Zeitpunkt, um Kryptowährungen zu kaufen?

Niemand kann den zukünftigen Wert einer Kryptowährung vorhersagen. Gerade Anfänger:innen empfiehlt man deshalb häufig die Methode des Dollar Cost Averaging (DCA) bei der man Investitionen über einen Zeitraum verteilt, um schlussendlich den Mittelwert aus den Höhen und Tiefen des Kurses in diesem Zeitraum zu erzielen.

Inhaltsverzeichnis
Biografie

Als einer der Gründer von Blockpit beschäftigt sich Florian Wimmer seit 2015 intensiv mit Krypto-Assets und befasst sich seit mehreren Jahren mit der Komplexität der steuerlichen Behandlung von Krypto-Assets.

Haftungsausschluss: Die in diesem Blogbeitrag bereitgestellten Informationen dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Genauigkeit. Für detaillierte Informationen zu den Krypto-Regulierungen empfehlen wir, sich an einen zertifizierten Rechtsberater im jeweiligen Land zu wenden.