Warnung vor Phishing-Versuchen: So schützt du dich

Sei vorsichtig bei verdächtigen E-Mail-Benachrichtigungen.

Expert verified
Geprüft
Schütz dich vor Phishing-Versuchen
Zuletzt aktualisiert:
February 7, 2024

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Blockpit und das Blockpit-Team werden niemals nach deinen sensiblen Daten fragen

Liebe Blockpit-Community,

Wir möchten Dich darauf aufmerksam machen, dass aktuell vermehrt Phishing-E-Mails im Umlauf sind, die sich als Kommunikation von Blockpit oder als Blockpit im Namen des Deutschen Bundesministeriums der Finanzen ausgeben. Diese betrügerischen E-Mails ersuchen unter Umständen um Überweisungen von Geldbeträgen für vermeintliche Steuernachzahlungen oder versuchen, Dich auf Websites zu locken, die nach sensiblen Wallet-Zugangsdaten fragen.

<div fs-richtext-component="info-box" class="info-box"><div class="flex-info-card"><img src="https://assets-global.website-files.com/65098a145ece52db42b9c274/650c6f4cef4c34160eab4440_Info.svg" loading="eager" width="64" height="64" alt="" class="icon-info-box"><div fs-richtext-component="info-box-text" class="info-box-content"><p class="color-neutral-800">Bitte sei Dir bewusst: Blockpit und unser Team werden Dich niemals nach Account-, Wallet-Zugängen, Kreditkarteninformationen oder API-Schlüsseln mit Handels- und Abhebungsberechtigungen fragen. Als reiner Softwareanbieter sind wir nicht in die Verwahrung oder den Handel von Krypto-Assets involviert. Jegliche gegenteiligen Behauptungen stellen einen Betrugsversuch dar!</p></div></div></div>

Erkennen und Vermeiden von Phishing-E-Mails

Um Dich und Deine Krypto-Assets zu schützen, empfehlen wir folgende Vorsichtsmaßnahmen:

1.     Überprüfe die E-Mail-Adresse des Absenders: Offizielle Mitteilungen von Blockpit werden stets von einer "@blockpit.io"-Domain versendet. Achte auf verdächtige oder falsch geschriebene E-Mail-Adressen (teilweise wird etwa das kleine L und das große I ausgetauscht - „bIockpit“).

2.     Sei vorsichtig mit Webadressen und Links: Überprüfe die URL, indem Du den Mauszeiger über Links bewegst, ohne zu klicken. Die Adresse sollte mit der offiziellen Blockpit-Domain „blockpit.io“ übereinstimmen. Klicke niemals auf Links, die verdächtig erscheinen.

3.     Vermeide das Herunterladen suspekter Anhänge: Folge den ersten beiden Schritten, bevor Du Anhänge öffnest oder Links anklickst, insbesondere wenn die E-Mail ungewöhnlich wirkt.

4.     Achte auf den Inhalt und die Rechtschreibung: Offizielle E-Mails von Blockpit sind sorgfältig verfasst und in aller Regel frei von Rechtschreibfehlern. Wir werden niemals sensible Informationen anfordern oder Dich bitten, „Deine Wallets mit Lese-& Schreibrechten zu verbinden“.

5.     Melde verdächtige E-Mails: Leite Phishing-Versuche an legal@blockpit.io weiter, damit wir aktiv dagegen vorgehen können. Nur mit Deiner Hilfe können wir aktiv dagegen vorgehen.

 

Bei Fragen oder Unsicherheiten steht Dir unser Support-Team jederzeit zur Verfügung. Kontaktiere uns über support@blockpit.io oder unser Ticket-System. Dein Verständnis und Deine Wachsamkeit sind entscheidend für die Sicherheit aller unserer Nutzer. Vielen Dank für Dein Vertrauen in Blockpit!

Inhaltsverzeichnis
Biografie

Blockpit ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen für Krypto-Steuern, Portfolio Tracking und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Haftungsausschluss: Die in diesem Blogbeitrag bereitgestellten Informationen dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Genauigkeit. Für detaillierte Informationen zu den Krypto-Regulierungen empfehlen wir, sich an einen zertifizierten Rechtsberater im jeweiligen Land zu wenden.